19.-21.11.2021 Pranayama TT: Teil 3 mit Lucia Schmidt in Stuttgart

320,00

 

VERANSTALTUNGSDATUM

Freitag 19. – Sonntag 21. Novermber 2021
Freitag und Samstag 10-18 Uhr, Sonntag 10-14 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Yoga Stöckach,

Werastraße 116, 70191 Stuttgart

Referentin

Unser 40h Pranayama TT wird von unserer Gastlehrerin und Pranayama Spezialistin Lucia Schmidt geleitet

Modul 3: Pranayama Teacher Training –

Pranayama im Yogasutra & Typenpolare Atmung

19.-21.11.2021 mit Lucia Schmidt in Stuttgart

Bei diesem Seminar geht es neben der Atmung um die Ausrichtung in den Asanas. Es geht um die Sprache im Yoga und darum, wie eine Kommunikation gelingt, die neben Klarheit auch die Entspannung, Kreativität und Phantasie fördert und nährend auf allen Ebenen ist.

„Alignment“ wird in vielen Yogaschulen über alles gesetzt. Asana, wie sie in vielen Yoga-Büchern gezeigt werden, gehen mitunter komplett an der Realiät vieler Yogapraktizierenden vorbei. Wir Menschen sind alle grundverschieden – sowohl von der Veranlagung als auch von den erworbenen bzw. anerzogenen Bewegungs- und Haltungsmustern.

Es gibt ein Atem-Konzept, das davon ausgeht, dass wir alle eine starke Prägung erfahren mit unserem ersten Atemzug. Seine Qualität – mit den entsprechenden Dehn- und Verengungszonen – bestimmt, ob wir künftig unsere Kraft mit der Ein- bzw. Ausatmung mobilisieren können. Dieses Atemmuster hat einen Einfluss auf die Ausrichtung in den Asanas, um ressourcenorientiert und spannungsfrei zu praktizieren. Mit diesem Wissen können wir als Yogalehrende die Teilnehmenden mit einer bewusst gewählten Sprache auch in einer Gruppe klar, frei und v.a. individuell ansprechen. Dieser Workshop ist in der Tat ein „Augenöffner“ und hat Lucia Schmidts Art, Yoga weiter zu geben, nicht nur verändert sondern regelrecht revolutioniert.

Inhalt
• Pranayama in Patañjalis Yoga Sutra
• Geschichte der Typenpolaren Atmung
• Atemtypenlehre
• Prägung des Atemzentrums und Konsequenzen für den Unterricht
• Unterschiede der verschiedenen Atemtypen
• Ausrichtung und Anleitung gemäss der Atemtypen in verschiedenen Haltungen (Stand, Sitz, Rückbeugen, Balancehaltungen etc.)
• Didaktische und methodische Überlegungen für den Yogaunterricht

Voraussetzungen
• Interesse an der Typenpolaren Atmung
• die Bereitschaft, Yogaübungen neu zu erfahren und auszuprobieren
• Yogalehrer/innen, die in den Atemanleitungen, sowohl in asana wie auch pranayama, freier und differenzierter unterrichten möchten

Es können keine Akademie Rabatte geltend gemacht werden.