300h+ Yoga Ausbildung

Zeigt alle 7 Ergebnisse

300h+ Yoga Ausbildung – VINYASA Power Yoga

Alle Yogalehrer, die bereits eine 200h Ausbildung absolviert haben, können bei unserer 300h+ Yoga Aufbauausbildung teilnehmen. Diese ist von der internationalen Yoga Alliance zertifiziert (AYA). Von Vorteil ist eine VINYASA Yoga basierte 200h Ausbildung. Das ist allerdings kein Muss – du solltest aber intensive Praxiserfahrung im VINYASA Yoga haben, so dass du gut mit diesem Yoga-Stil vertraut bist.

Unsere 300h Ausbildung führt dich in die Tiefe der Yogalehre. Wir wollen dich inspirieren, dein Fachwissen deutlich erweitern, deine Kreativität fördern und dich auf das nächste Level bringen.

Unser Tipp: Wenn du noch keine Erfahrung im VINYASA Yoga hast, empfehlen wir unser 25h VINYASA Yoga Teachertraining für Quereinsteiger. Hier lernst du die Grundlagen des Sequencings (Vinyasa Krama), was für die 300h+ Ausbildung sehr hilfreich ist. Alternativ empfehlen wir dir, VINYASA Yoga ausgiebig zu praktizieren (du findest Videos zum Mitmachen von Karo auf dem YouTube Channel HappyAndFitYoga).

Inhalte:

  • weiterführendes VINYASA Krama (Stundenaufbau)
  • Sequencierung von VINYASA Yoga & spezielle Stundenformate und Zielgruppen (Yoga 50+, Yoga bei Bewegungseinschränkungen, Hatha Yoga, Detox Yoga, Sequencing nach den Chakren + Zielasana, Faszien Yoga, Core Yoga, Gentle Flow Yoga u.a.)
  • intensives Eintauchen in die Chakren Lehre nach Dr. Joe Dispenza
  • Grundlagen der Yogatherapie / Spiraldynamik (die Einrichtung und Ausrichtung des Körpers, mögliche Einschränkungen im Bewegungsapparat)
  • Pranayama: Eintauchen in die Lehre der Atems, Atemübungen des Hatha Yoga und Einbindung von Pranayama in den Yogaunterricht
  • Yoga und Meditation, Yoga und Achtsamkeit: Einführung, Vertiefung und intensive Meditationspraxis
  • der regenerierende Yoga: Restorative Yoga, Yin Yoga
  • Yoga und die Psyche: Wie Yoga bei depressiven Verstimmungen und Burnout hilft in Theorie und Praxis
  • Eingliederung von mentalem Training & „Dharma Talk“ in deinen Unterricht
  • Weiterführende Adjustments/ Hands-on Assists und der Einsatz von Hilfsmitteln im Yoga
  • Yoga und Business: Struktur, Verkauf, Marketing, Versicherung und Absicherung
  • Yoga und Didaktik/Kommunikation: gezielt Anleiten und Kommunizieren im Unterricht
  • das Ausarbeiten eines Yoga-Workshops in Gruppenarbeit oder einer Hausarbeit inklusive Präsentation in Theorie und Praxis. Dieser Workshop wird am Ende der Ausbildung, an den Abschlusspräsentationstagen vorgestellt und angeleitet.

Struktur:

  • Pflichtmodule:
    Die erste Ausbildungsphase ist festgelegt auf 200 Pflichtstunden (Pflichtmodule). Diese verteilen sich auf Wochenend-Blöcke. In unserer Kompaktausbildung sind es Blöcke von 3 x 1 Woche.
    Alle Pflichtmodule sind in sich abgeschlossene Themen.
  • Wahlmodule:
    Die zweite Ausbildungsphase umfasst 100 Stunden Wahlmodule. Damit kannst du dich weiter spezialisieren. Die Wahlmodule darfst du frei gestalten.
    Solltest du allerdings die Krankenkassen-Zulassung (Zertifizierung als Kursleiter für Präventionskurse) anstreben, sind bestimmte Wahlmodule Pflicht.

      • Wahlmodule frei gestalten:
        Du kannst in deiner 2. Ausbildungsphase deine 100h Wahlmodule frei gestalten, wenn du keine Anerkennung als Kursleiter für Yoga-Präventionskurse (Krankenkassen-Zulassung) anstrebst.
      • Krankenkassen-Zulassung: Wenn du die Krankenkassen-Zulassung anstrebst und in die aktuelle Übergangsregelung (Fußnote 69 Leitfaden Prävention) fällst. Die Übergangsregelung besagt, dass du dich nach den alten Richtlinien als Kursleiter für Präventionskurse prüfen lassen kannst, wenn du deine mindestens 500 h Yogalehrerausbildung in einem Zeitraum von mindestens 2 Jahren frühestens am 1.1.2018 und spätestens am 30.9.2020 begonnen hast und deine Ausbildung spätestens am 31.1.2024 abschließen wirst.Wir erkennen als Wahlmodule dabei Workshops, Fort- und Weiterbildungen rund um das Thema Yoga, Meditation, Achtsamkeit und Persönlichkeitsentwicklung an. Auch die Teilnahme an Kongressen, Fachtagungen, Retreats u.ä. sind möglich. Die Wahlmodule kannst du bei uns oder bei anderen Yogaschulen, die von der Yoga Alliance anerkannt sind (AYA), absolvieren. Ebenfalls möglich sind von der Yoga Alliance anerkannte Weiterbildungen, so genannte YACEP Courses.Für deine Wahlmodule gibt es keine Themen- und Zeitvorgabe. Du kannst sie parallel oder im Anschluss an deine Pflichtmodule absolvieren. Wir erkennen zudem auch bereits absolvierte Workshops & Fortbildungen an, die zeitnah zur Ausbildung (in den letzten 24 Monaten vor Ausbildungsbeginn) absolviert wurden.Wenn du im Rahmen dieser 100 h Wahlmodule Workshops/ Fortbildungen bei uns oder unserem Kooperationspartner IFAA besuchst, erhältst du 10 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr des jeweiligen Workshops.
  •  Wahlmodule für die Krankenkassen-Zulassung (Kursleiter für Präventionskurse)
    Wenn du nicht in die Übergangsregelung (siehe 2.1) fällst oder dich aus anderen Gründen nach den neuen Richtlinien des Leitfadens Prävention von der ZPP prüfen lassen musst, benötigst du nur noch mindestens 480 h Yogaausbildung in einem Zeitraum von mindestens 2 Jahren. Allerdings verlangt die ZPP den detaillierten Nachweis über das Vorhandensein von ganz bestimmten Kompetenzen.Die geforderten Fachkompetenzen kannst du nachweisen, wenn du alle Pflichtmodule und zusätzlich unsere Wahlmodule (Wahlmodule KK) erfolgreich absolvierst.Wir bieten die Wahlmodule für die KK-Zulassung für unsere 300h+ Ausbildung gesammelt an. Alle Wahlmodule finden jeweils 2 mal jährlich online via Livestream statt. Hier bist du zeitlich frei und kannst sie dann belegen, wenn es für dich stimmig ist. Das kann parallel zu den Pflichtmodulen sein oder im Anschluss daran.Die Wahlmodule zum Erwerb der KK-Zulassung sind:

    • Die Lehre des Ayurveda
    • Pre- und postnataler Yoga
    • Yoga bei/ nach Krebserkrankungen
    • Yoga und die Sinne
    • Stressmanagement und Resilienz
    • Meditations-Retreat und Teacher Training
    • Yoga-Präventionskurse – Konzept, Zertifizierung, Umsetzung

Ablauf und Ausbildungsformate:

  • Seit 2020 bieten wir auch Online-Ausbildungen im Livestream an. So kannst du bequem von zu Hause aus mitmachen.
  • Für Vielbeschäftigte bieten wir die Möglichkeit die Ausbildung auf zwei Jahre zu strecken. Alle Pflichtmodule, die du im 1. Jahr nicht besuchst, kannst du im Folgejahr und damit im nächsten Ausbildungsdurchgang nachholen. Gebe dies bitte bei deiner Buchung an.
  • Du kannst bei uns auch Ausbildungsstandorte mischen. Dazu buchst du einen Ausbildungsstandort als „Homebase“ und kannst einzelne Pflichtmodule dann auch an einem anderen Ort absolvieren. Bitte spreche dich hierzu unbedingt im Vorfeld mit uns ab.
  • Gestaltest du deine Wahlmodule frei (siehe 2.1) gibt es keinerlei Zeitvorgabe oder Frist, bis wann du deine 100h Wahlmodule nachgewiesen haben musst. Du kannst also deine Ausbildungszeit so weit verlängern, so wie es für dich zeitlich passend ist.

Standorte:

Unsere 300h + Ausbildung findet jährlich ab Frühjahr/Sommer im Rhein-Neckar-Kreis statt. Zudem gibt es regelmäßige Zyklen in Stuttgart und als Kompakt-Version im Norden und Süden Deutschlands.

Aktuelle Starttermine:
Mannheim + Live Stream aus Mannheim: Juni 2021
Stuttgart + Live Stream aus Stuttgart: Oktober 2021
300h kompakt im Süden Deutschlands: 3x 1 Woche ab Oktober 2021
Baar/Schweiz: August 2022

Abschluss:


Du hast die 300h+ Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, wenn du alle Pflichtmodule (200 h) absolviert hast, 100h Wahlmodule nachgewiesen hast und deine Abschlussprüfung (Präsentation eines Praxis-Workshops) bestanden hast.

Du bekommst nach erfolgreichem Abschluss deiner Ausbildung von uns ein Zertifikat ausgehändigt. Mit diesem kannst du dich bei der Yoga Alliance (YA) als Yogalehrer registrieren lassen (RYT) und bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) als Kursleiter für Yoga-Präventionskurse bewerben.

Beachte bitte, dass du zusätzlich eine ergänzende Bescheinigung zu deinem Abschluss-Zertifikat benötigst. Diese stellen wir gerne am Ende deiner Ausbildung auf deinen Wunsch hin für dich aus!

Für die Anerkennung durch die Krankenkassen nach §20 SGBV benötigt man einen Nachweis über mindestens 480 h (neue Richtlinien seit 1.1.2021) bzw. 500 h (Übergangsregelung, Fußnote 69 Leitfaden Prävention) Yogalehrerausbildung in einem Zeitraum von mindestens 2 Jahren sowie ein aussagekräftiges Kurskonzept, das den Richtlinien des aktuellen Leitfadens Prävention entsprechen muss.

Wenn du weitere Fragen hast, schau dir unsere FAQs an oder rufe uns an!

Sortieren nach